Blog2G-/3G-Kontrolle für Events: Online vorab durchführen

2G-/3G-Kontrolle für Events: Online vorab durchführen

Zur jetzigen Zeit sind wir zwar heilfroh, wenn überhaupt Veranstaltungen in Corona-Zeiten stattfinden können, dennoch bringt es so einige neue Herausforderungen mit sich. Auf der einen Seite leidet die Planungssicherheit unter den sich ständig verändernden gesetzlichen Bestimmungen.

Auf der anderen Seite erfordert es zusätzliche on-site Maßnahmen, um den Bestimmungen gerecht zu werden. Wie Sie diesen mit Event Automation entgegenwirken können, ohne zusätzlichen Personalaufwand, erklären wir Ihnen in diesem Artikel.

 

2G/3G-Veranstaltung: Einlass kostet mehr Zeit und Personal 

Bis vor der Corona Situation mussten die Tickets der Besucher gescannt, das Einlassbändchen angelegt und eventuell der Bodycheck durch das Sicherheitspersonal durchgeführt werden. Das war‘s. Was damals schon einiges an Zeit gekostet hat, ist heute noch wesentlich komplizierter.

Einlasskontrolle mit 2G/3G-Kontrolle kostet Zeit und Personal

 

Die Einlasskontrolle kostet die Besucher noch mehr Zeit vor dem Eintritt. Sie müssen noch länger anstehen, was eine negative Event Experience mit sich bringt. Den Veranstalter kostet es zusätzliches Personal.

 

Denn vor dem Ticketscan muss der 2G/3G-Status validiert werden und der Personalausweis hinzugezogen werden. Das bedeutet mal mindestens eine weitere Station am Einlass und erfordert einiges an Mehrarbeit. 

 

Wenn jetzt zusätzlich noch eine 2G-Plus-Veranstaltung stattfindet, benötigen wir eine weitere Station zur Testkontrolle oder mehr Zeit an der Genesen/Geimpft-Station. 

 

Einlaskontrolle mit 2G/3G auf Veranstaltung

 

Diese Maßnahmen sind zwingend notwendig, um die Epidemie zu stoppen, sprengen jedoch die ohnehin geringen Margen der Veranstalter. Enteeder müssen die Ticketpreise erhöht werden — zu Lasten der Besucher — oder es muss eine andere Lösung her, die den Anforderungen gerecht wird, aber kein weiteres Personal benötigt.

 

Stellen Sie sich mal vor, dass es eine praktikable und angenehme Lösung hierfür gibt. Nein, seien Sie sich gewiss, dass es hierfür eine Lösung gibt, ohne dass Sie einen zusätzlichen Aufwand haben und ohne, dass die Besucher noch länger an der Schlange stehen müssen, um auf die Veranstaltung zu gelangen. 

Wie wäre es mit: 2G/3G-Validierung vor der Veranstaltung  

Ja, Sie lesen richtig. VOR dem Event. Dass bedeutet, dass Sie schon vorab den Corona-Status verifizieren können und somit am Tag des Events keine zusätzlichen Maßnahmen benötigen. 

 

Der Weg ist ganz simpel: Ihre Besucher kaufen sich ihre Tickets. Per Knopfdruck werden die Tickets personalisiert und mit einer E‑Mail-Adresse versehen.Nun erhalten die Teilnehmer ein paar Tage vor dem Event einen Link per Mail, indem Sie ihren CovPass-QR-Code hochladen können.

 

Die Software validiert die Gültigkeit des QR-Codes und gibt das Ticket erst frei, wenn der 2G/3G-Status valide ist. 

2G-3G vor dem Event validieren

 

So sparen Sie sich schon mal den ersten Schritt. Sie müssen am Einlass keinen Impfstatus bzw. Genesenen-Status mehr verifizieren. 

Win/Win: Ihnen und den Besuchern mehr Zeit schenken 

Da die personalisierten Tickets nun ohnehin erst gültig sind, wenn die Prüfung des 2G/3G-Statuses erfolgreich war, können Sie nun mit einer Ticket-App per Smartphone, einem Hand-Ticketscanner oder mit automatisierten Drehkreuzen arbeiten. 

 

Der Ticketcode muss an den Scanner gehalten werden, das Drehkreuz wird aktiviert und lässt die Person eintreten. Fertig. Zum einen arbeiten Sie weiterhin kontaktlos und vollautomatisch. Zum anderen haben Sie jede Menge Zeit und Personal gespart.  

 

Nun kommen wir wieder zurück zur Zeit vor Corona. Eine Prüfung bleibt gesetzlich noch bestehen. Denn wie können Sie sichergehen, dass die Person, auf die das Ticket läuft, auch die gleiche ist, die den Einlass passiert hat? Hier kommen Sie an einer manuellen Prüfung nicht vorbei, um sicherzustellen, dass niemand mit einer falschen Identität eintritt.

 

Es bleibt Ihnen überlassen, ob Sie die Prüfung des Personalausweises vor oder nach dem Einlass kontrollieren. 

 

Fazit 

Wir wollen alle eine angenehme Veranstaltung erleben in ohnehin sehr komplexen Zeiten. Wir müssen schauen, wie wir mit der Situation bestmöglich umgehen können, statt Veranstaltungen gänzlich abzusagen.

In-Person Events geben uns die Möglichkeit in den persönlichen Kontakt zu treten, uns auszutauschen, gemeinsam Probleme anzupacken und Lösungen zu finden. Das kann keine virtuelle Veranstaltung ersetzen, auch wenn sie einen anderen Weg zum Wissensaustausch bietet.

Also ist es heutzutage wichtiger denn je, sowohl für die Besucher, als auch für den Veranstalter eine bestmögliche Event Experience zu bieten. 

 

Veranstaltungsticket, Personalausweis und 3G-Zertifikat, mit nur noch einem QR-Code zu einem effizienten Einlass am Veranstaltungstag. Dank der Partnerschaft mit luca ist genau das jetzt möglich.

Topics:

Allgemein

Published on Mar 2, 2022

Don't forget to share this post: