BlogAnleitung: Eine Facebook Seite für Ihr Business erstellen

Anleitung: Eine Facebook Seite für Ihr Business erstellen

Facebook kann ein unglaublich nutzvolles Tool für kostenloses Online-Marketing sein, wenn es richtig bedient wird. Mit über 2.9 Milliarden aktiven Nutzern monatlich ist Facebook der weltweit meistbenutzte Social Media-Kanal.

Eine Facebook “Page” ist daher eine brillante Methode mit Ihren Kunden und Interessenten zu kommunizieren, in der Branche online präsent zu sein, Events zu promoten, sowie auch Informationen zu teilen und Neuigkeiten oder einen Verkauf anzukündigen.

In diesem Artikel verraten wir Ihnen, wie Sie eine Facebook Seite für Ihr Unternehmen erstellen, ergänzen und aktivieren. Schritt für Schritt leiten wir Sie durch den Prozess und geben Ihnen auch einige Tipps und Tricks, wie Sie das Beste aus dem Tool machen.

Schritt 1: Eine Facebook Seite erstellen

 

Als erstes benötigen Sie ein Konto auf Facebook. Mit der enormen oben-erwähnten Anzahl an aktiven Nutzern ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass Sie bereits über ein Konto verfügen.

Sollten Sie keinen Account haben, gehen Sie auf Facebook.com und erstellen Sie ein Konto. Was Sie beachten sollten ist, dass Sie kein fake Profil zur Erstellung der Seite nutzen dürfen, denn dies kann zur Suspendierung führen. Sie müssen aber kein zusätzliches Konto für Ihre Firma aufsetzen - Facebook übernimmt keine Daten von Ihrem persönlichen Konto in die Seite, sondern das Konto gilt einfach als eine Art “Einlass” in dem Kanal und dessen Funktionen.

 

Facebook Schritt 1

 

→ Loggen Sie sich bei Facebook ein und gehen Sie auf Ihr Profil. Oben rechts finden Sie das Menü, mit einem gepunkteten Quadrat als Logo. Gehen Sie darauf und wählen Sie unter “Erstellen” die Option “Seite” mit dem Flaggen Logo.

→ Bennen Sie die Seite, am besten mit dem Namen des Unternehmens bzw. Projektes.

Fügen Sie der Seite eine Kategorie zu, die Ihr Unternehmen beschreibt. Facebook gewährt Ihnen 3 Kategorien, unter denen Ihre Seite hinterlegt wird. Diese werden dann auf Ihre Seite sichtbar sein und beeinflussen die Relevanz und das Auftauchen Ihrer Seite neben ähnlichen Seiten im Bereich der Vorschläge.

→ Geben Sie geschäftliche Daten ein, wie die Adresse Ihres Unternehmens, Kontaktdaten (wie E-Mail, Telefonnummer usw.) und schon können Sie auf “weiter” gehen.

Schritt 2: Bilder und weitere Information hinzufügen

 

Zunächst fügen Sie Bilder und weitere Informationen hinzu, um den ersten Entwurf Ihrer Seite zu erstellen. Sie haben zwei unterschiedlich große Bilder zu addieren, die beide beim ersten Blick auf Ihrer Seite zu sehen sein werden. Einmal das Profilbild und einmal das Cover Bild, am besten jeweils 170x170 Pixel und 1640x856 Pixel.

 

Facebook Schritt 2

 

Die Auswahl von Bildern mit guter Qualität und Visualität, die direkt ins das Auge fallen, sind der Schlüssel zu einem guten ersten Eindruck. Für das Profilbild empfehlen wir Ihnen, ein Bild mit dem Logo Ihrer Marke zu platzieren, denn es ist sofort identifizierbar. Sollten Sie eine Grafik dafür hinterlegen, empfehlen wir Ihnen keine Details an den Rändern zu addieren, denn das Bild wird automatisch in die Form eines Kreises geschnitten.

Suchen Sie demnächst ein anderes Bild mit den angegebenen Dimensionen (1.91:1 Verhältnis) für Ihre Cover Darstellung aus. Wählen Sie ein attraktives Bild mit Ihrem Leistung/Produkt oder eins, welches ein großes Firmenereignis zeigt und laden Sie es dementsprechend hoch.

Schritt 3: WhatsApp und Unternehmensseite anschließen

 

Dieser Schritt ist zwar optional, jedoch macht es viel aus, ob Ihre Seite vollständig ist. Deshalb raten wir Ihnen, Ihre Webseite auf Facebook zu hinterlegen und Whatsapp zu verbinden. Die Verknüpfung von WhatsApp Business mit Facebook bringt eine gewisse Professionalität rüber. Darüber hinaus ermöglicht es Ihnen, Ihre sozialen Medien als kostenloses, schnell zugängliches Kommunikationsinstrument zu nutzen. Dies hilft, die Kontaktbarriere zu Ihren Kunden oder potenziellen Interessenten zu überwinden und zeigt Ihre Bereitschaft, Fragen zu beantworten und auf Anliegen zu reagieren.

Schritt 4: Benutzername einrichten

 

Jedes Konto und jede Seite auf Facebook, abgesehen von Ihrem Namen bzw. Titel, hat auch einen Benutzername. Dieser ist dann der Begriff, mit dem Ihre Seite auf Facebook direkt aufgerufen werden kann. Der Benutzername ist zwar nicht großgedruckt oder direkt sichtbar auf Ihrer Seite, ist aber immer oben bei der URL Eingabe auffällig. Deswegen empfehlen wir Ihnen, den Name Ihres Unternehmens dafür zu nutzen oder eine ähnliche Alternative des Namens, falls die Originalwahl bereits belegt ist.

Schritt 5: Details ergänzen

 

Der kommende Schritt ist, dass Sie weitere Informationen addieren, wie z.B. mehr über Ihr Unternehmen, Ihre Öffnungszeiten, Standort und Erreichbarkeit.

 

Außerdem verfügen Sie über die Möglichkeit, zusätzliche Buttons/Knöpfe hinzuzufügen. Ein Beispiel dafür ist die Zugabe von einen “Follow” Button neben der originalen “Like” Schaltfläche. Diese Erweiterung ermöglicht es Ihren Seitenbesuchern mit Inhalt und Neuigkeiten auf dem Laufenden zu bleiben.

Facebook Schritt 3

 

Gehen Sie dafür auf “Seite bearbeiten”, über der blauen Box und wählen Sie “Folgen bearbeiten” aus. Dort setzen Sie die Option, Ihrer Seite zu folgen als öffentlich für alle und schon ist der Button beigefügt!

Sollten Sie über eine eigene App oder Online-Shop verfügen , können Sie diese in der Zusatz Schaltfläche platzieren, sodass die Besucher direkt mit einem Klick auf Ihre App oder Shop landen.

Schritt 6: Der erste Post!

 

Nach der Einrichtung der Seite ist es natürlich an der Zeit, ein Publikum zu gewinnen. Sie wollen jedoch keine Leute auf eine leere Seite einladen. Daher ist es Zeit, den ersten Beitrag zu verfassen, der auf der Timeline veröffentlicht wird.

Sie können entweder einen Beitrag verfassen, eine Mitteilung, ein Ereignis oder eine Neuigkeit über Ihr Unternehmen ankündigen. Alternativ können Sie wichtige Seiten von Unternehmen Ihrer Branche durchsuchen und einen ihrer Beiträge teilen! Hauptsache ist es, dass der Beitrag aktuell und relevant zu Ihrem Business ist.

Schritt 7: Laden Sie die Leute ein!

 

facebook Schritt 5

Jetzt wo Sie eine Online-Präsenz für Ihr Unternehmen geschaffen haben, können Sie diese endlich bekannt machen. Nutzen Sie nun die Option von Facebook, Leute aus Ihrer Freundesliste auf Ihre Seite einzuladen. Sie können auch auf relevante Facebook Gruppen, nach Absprache mit den Admins, Ihre Seite teilen.

Achten Sie darauf, dass Sie Ihre Seite auf Ihren anderen Social Media-Plattformen teilen, damit die dortigen Nutzer wissen, dass sie Sie auch auf Facebook finden können. Es wäre auch vom Vorteil, wenn Sie Ihre Facebook Seite auf Ihrer Unternehmenswebseite und Email Signatur verlinken.

BONUS TIPPS

 

Fixieren Sie einen Beitrag oben an Ihrer Facebook Seite. Dies kann das neueste Event , das aktuellste Angebot oder das neueste Produkt sein.

Dafür öffnen Sie Ihre Seite, finden Sie den Post, den Sie fixieren möchten und gehen auf die drei Punkte neben dem Beitrag rechts. Dort wählen Sie “Oben auf der Seite fixieren” und schon haben Sie einen “pinned post” der als erstes für Seitenbesucher erscheint.

→ Binden Sie eine Schaltfläche auf Ihrer Unternehmenswebsite mit “folge uns”, über welche Besucher auf Ihre Seite weitergeleitet werden.

Verbinden Sie sich mit anderen relevanten Unternehmensseiten, seien es lokale Unternehmen in Ihrer Umgebung oder andere, die mit Ihrer Branche in Verbindung stehen. Das können Sie erreichen, indem Sie deren Seite liken und in den Kommentaren mit ihnen interagieren. Stellen Sie sicher, dass Sie diese Seiten als Ihr Unternehmen liken, und nicht als Ihr persönliches Konto.

→ Lernen Sie “Page Insights” kennen, um den ausgestellten Statistiken des Programms zu verstehen und von ihnen zu profitieren und zu lernen.

 

Nun überlassen wir Ihnen die Mission, Ihre Seite zu gestalten und die passenden Bilder und Informationen auszusuchen und hinzuzufügen. Das wichtigste was Sie dabei auf Dauer bedenken sollen ist die Beständigkeit Ihrer Beiträge. Viele Beitragsarten können die Menschen fördern, mit Ihrem Content zu interagieren. Sie können Umfragen posten, einen Wettbewerb  mit Teilnahmebedingungen halten sowie Liken, Kommentieren und Teilen.

Für mehr Tipps darüber, wie Sie Facebook für das Erweitern Ihres Publikums nutzen können, browsen Sie durch unseren Blog! Dort finden Sie auch eine Anleitung zu Facebook Pixel und Facebook Events.

Topics:

Eventplanung, Teilnehmerverwaltung

Published on Aug 28, 2022

Written by Farah Darwish

Don't forget to share this post: