BlogAnleitung: Wie Sie eine Google Veranstaltung erstellen können

Anleitung: Wie Sie eine Google Veranstaltung erstellen können

Vielleicht sind Sie auch schon mal drüber gestoßen. Sie geben ein bestimmtes Event oder eine Band auf Google ein (bspw. Rammstein 2021) und bekommen dann diverse Veranstaltungen in den Suchergebnissen (kurz: SERPs, für Search Engine Results Page) und in anderen Google-Produkten wie Google Maps ausgegeben. Das funktioniert natürlich auch mit Bing, der Suchmaschine von Microsoft. Wie Sie eine Google Veranstaltung erstellen können, erfahren Sie in diesem Blogartikel.

Hier ein Beispiel, wie ein Event Highlight auf Google zum Thema „MTB Festival“ aussieht:

 

Google_Highlights_fuer_Events

Wie bekomme ich meine Veranstaltung auf Google angezeigt?

Auch Sie können Ihr Event auf Google erstellen, Interessent:innen mit Ihrem Event interagieren lassen und direkt auf Ihre Website lenken. Wie das geht? Mit sogenannten Rich Results bzw. Strukturierten Daten, die Sie an die Suchmaschine übergeben.

 

Holen Sie sich Updates für Ihr Eventmarketing!

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie monatlich wertvolle Tipps & Tricks, um Ihr Eventmarketing noch besser auszurichten. Unsere Experten sind seit Jahren im Marketing für Events tätig und geben Ihnen Tipps aus der Praxis!

 

Damit Google bzw. Bing weiß, an welchem Datum Ihr Event beginnt und endet, welche Speaker auftreten bzw. Bands spielen, wer der Veranstalter ist, wo es weitere Informationen zum Event gibt, welche Ticketkategorien es zu welchen Preisen gibt, etc., benötigt es natürlich die richtigen Informationen in einem bestimmten Format. Das meistgenutzte Format ist hierbei das Event Markup von Schema.org.

 

Schema.org wurde im Juni 2011 von Google, Bing und Yahoo gegründet. Im November 2011 ist auch die russische Suchmaschine Yandex der Initiative beigetreten. Mit Hilfe von Schema.org haben Suchmaschinen ein einheitliches Verständnis von strukturierten Daten und können somit leichter erkennen, über welches Thema es sich auf der Website handelt.

Welche Veranstaltungs-Informationen kann ich auf Google anzeigen lassen?

Sie können reihenweise Informationen an Google übergeben. Hier eine Liste mit den wichtigsten Infos für ein Event Snippet:

 

  • Name der Veranstaltung (bspw. Rock am Ring 2021)
  • Image URL (Link zur Grafik der Veranstaltung, die auf Google angezeigt werden soll)
  • Event Description (Eine Kurzbeschreibung über Ihr Event)
  • Startdatum und ‑uhrzeit
  • Enddatum und ‑uhrzeit
  • Event Status (Geplant, Verschoben, Abgesagt, auf Online verschoben)
  • Teilnahme (Online, offline oder hybride Veranstaltung)
  • Performer (Person, Personengruppe, Musikgruppe, Tanzgruppe, Theatergruppe)
  • Namen der Performer (Personen oder Musiker)
  • Ticketvarianten hinzufügen
  • Name der Ticketvariante
  • Preis pro Ticket
  • Verfügbarkeitsdatum
  • URL zum Ticket
  • Verfügbarkeit (Vorverkauf, Auf Lager, Ausverkauft, nicht spezifiziert)

Gibt es Tools, um meine Veranstaltung auf Google zu erstellen?

Auch wenn die strukturierten Daten auf der Programmiersprache JSON+LD übergeben werden, müssen Sie hierfür kein ausgebildeter Programmierer sein. Um den Code auf Ihrer Eventseite Ihrer Website zu implementieren, sollten sich jedoch Ihren Informatiker heranziehen. Ein sehr nützliches Tool zum Generieren von strukturierten Daten für Events ist das von technicalseo.com.

Hier ein Überblick über das Tool zum Generieren von Rich Snippets:

 

Generator_fuer_Google_strukturierte-Daten_Events-1-1200x1045

 

Rechts neben dem Generator wird direkt der Code für Ihre Google Veranstaltung generiert. Haben Sie erstmal alle benötigten Felder ausgefüllt, sieht der Code an sich dann im Endeffekt so aus:

 

JSON_Code_fuer_Google_Highlights_Events (1)

Tragen Sie einfach alle Daten ein, kopieren Sie den generierten Code und übergeben es Ihrem Webentwickler. Beim nächsten Crawling erkennen die Google Bots dann automatisch, dass es sich auf der Seite um ein Event handelt und lassen es dann auf Google in den Veranstaltungs-Highlights in den Ergebnisseiten erscheinen.

Kann ich testen, ob Google meine Veranstaltung erkennt?

Ob der Code valide ist, also ob die Suchmaschine alle Informationen richtig erkennt, können Sie ganz einfach über den Google Rich Results Test ausprobieren. Hierfür können Sie die URL Ihrer Eventseite, der den eingebetteten Code enthält, direkt testen. Einfach die URL eingeben, auf „Test URL“ klicken und fertig.

Falls Sie den Code lieber vorher testen wollen, dann können Sie auch erstmal den Code einfügen und testen bevor Sie es auf Ihrer Eventseite implementieren.

 

Google_Rich_Results_Test-1200x641

Gibt es Alternativen zum manuellen Implementieren des Codes?

Falls Sie keinen Webentwickler haben und auf keinen zugreifen können, gibt es noch eine Alternative (die wir allerdings nicht besonders empfehlen, da sie fehleranfällig ist). Sie können den Data Highlighter von Google verwenden, indem Sie die Datenfelder auf Ihrer Website mit Ihrer Maus markieren und taggen können. Hierzu müssen Sie nur vorher eine Website Property in der Google Search Console bestätigt haben.

Topics:

Marketing

Published on Feb 13, 2022

Don't forget to share this post: